Dr. Andrea Hauser

Dr. Andrea Hauser

Dr. rer. soc. Andrea Hauser M.A.,
Kulturwissenschaftlerin/EuropÀische Ethnologin, Publizistin und Ausstellungskuratorin mit den Forschungsschwerpunkten Museum und Sachkultur, Politik und Wirtschaft, Kirche und Diakonie

Ich arbeite in engem Kontakt mit einem umfangreichen Netzwerk von Graphikerinnen und Graphikern, Ausstellungsarchitektinnen und -architekten sowie Mediengestalterinnen und -gestaltern.

Schwerpunkt Alltagskultur

A wie Arbeiten, B wie Biographien, E wie Erziehen, G wie Glauben, I wie Institutionen, K wie Kirche, L wie Leben, P wie Produzieren, S wie Sachkultur, U wie Unternehmen, V wie Verein und Z wie Zeigen

Schwerpunkt Museum und Ausstellung

I wie Inventarisieren (mit Adlib Museum; http://www.adlibsoft.de/produkte/museum-collection-management-software), N wie Neukonzeption, K wie kreatives Kuratieren, P wie Projektorganisation und W wie Wanderausstellung

Schwerpunkt Projektmanagement und Interkulturelle Kompetenz

B wie Beratung, D wie DiversitÀt leben, K wie Konfliktlösung und P wie Projektmanagement

 

Lebenslauf

Studium der Empirischen Kulturwissenschaft/EuropĂ€ischen Ethnologie, Germanistik und Erziehungswissenschaften in TĂŒbingen. 1984 Magisterarbeit: Oral History zum Thema „Frauen fĂŒr den Frieden nach dem Zweiten Weltkrieg in Stuttgart“. 1992: Dissertation zur materiellen Kultur (Dinge des Alltags. Studien zur historischen Sachkultur eines schwĂ€bischen Dorfes. TĂŒbingen 1994 = Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der UniversitĂ€t TĂŒbingen, Bd. 82).

Seit 1984 berufliche TĂ€tigkeit im Museums- und Ausstellungswesen (u.a. Mitarbeit an der Neukonzeption der StĂ€dtischen Museen Ludwigsburg, Esslingen und Bremerhaven; Museumsleitung in Hoya/Weser). Parallel dazu Lehrbeauftragte an verschiedenen UniversitĂ€ten zur Sachkulturforschung/Museologie, Stadt- und Kleidungsforschung sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin an universitĂ€ren Forschungsprojekten (u.a. Martin-Luther-UniversitĂ€t Halle-Wittenberg, Stadt – Raum – Geschlecht (2001 – 2003); UniversitĂ€t Oldenburg, Trachten in der LĂŒneburger Heide und im Wendland (2009-2011), UniversitĂ€t Bremen, Staats- und UniversitĂ€tsbibliothek, DFG-Projekt „Nachlass Adolf Erman“).

Seit 2007 freiberufliche Publizistin und Kuratorin.

Ich bin Mitglied u.a. im Bundesverband freiberuflicher Kulturwissenschaftler e.V., im International Council of Museums (ICOM), im Museumsverband Niedersachsen-Bremen, in der Volkskundlichen Kommission Niedersachsen-Bremen; in der Volkskundlichen Kommission Sachsen-Anhalt, in der Deutschen Gesellschaft fĂŒr Volkskunde und in der Kunststiftung Erich Hauser.