Bereich: Vorträge

Aktuelle Vorträge

Meine Schwerpunktthemen: Materielle Kultur (Objektgeschichten, Kleidungsforschung) – Frauengeschichte (Frauenalltag, Frauenbewegung) – Kirchen- und Diakoniegeschichte (Kirche und Erster Weltkrieg, Kulturgeschichte des Pfarrhauses, Heimgeschichte der 1950er und 1960er Jahre) – Regionalgeschichte (Friedhöfe, Tabak, Feuerwehr, Frauengeschichte) – Museumsgeschichte und Museologie usw.

Dezember 2018
„In der Sattelzeit der Modernisierung: Schwestern- und Bruderschaften vor neuer Bewährung. Das Beispiel Alsterdorf“. Vortrag beim Workshop „Loyalität“ in der Diakonie am Institut für Diakoniemanagement, Bethel, 6.-7.12.2018

November 2018
„Kriegsende, Revolution und die Kirche – das bewegte Jahr 1918“, Vortrag im Willehadsaal von Unser Lieben Frauen in Bremen, Bremische Evangelische Kirche

Oktober 2018
„Leaving Academia: Karrierewege promovierter Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen“. Bremen Early Career Researcher Developement, Teilnahme an der Podiumsdiskussion, Universität Bremen, 10.10.2018, 17-19 Uhr

März 2018
„Die Geschlechtsachse. Männer- und Frauenräume in Einrichtungen der Inneren Mission am Beispiel der Alsterdorfer Anstalten“. Vortrag auf der öffentlichen Fachtagung ‚Andere Räume‘. Evangelische Anstalten als Musterkolonien: Raumgeschichtliche Aspekte diakonischen Handelns des Instituts für Diakonie- und Sozialgeschichte am 16./17. März 2018

November 2017
„Sachquellen als Bedeutungsträger. Überlegungen zur Ambivalenz ihrer Nutzung“, Vortrag auf der Tagung „Lernen mit Sachquellen in Gedenkstätten und Museen“ der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel un dem Bildungsportal „Lernen aus der Geschichte“ am 20.-22. November 2017 in Celle (Tagungsprogramm)

Oktober 2017
„Ein schwieriges Exponat? Zur Lesbarkeit von materiellen Zeugnissen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft“
Impulsvortrag beim Workshop des Kulturreferats der Stadt Wolfsburg „Den Blick öffnen – Welche Lösungen haben andere Gedenkstätten gefunden? im Rahmen des anvisierten Gestaltungswettbewerbs Gedenk- und Lernort KZ-Außenlager Laagberg am 20. Oktober 2017 in Wolfsburg

Oktober 2017
„Frauen und Reformation am Beispiel Bremens – Folgen eines Umbruchs“, Katholische Frauenarbeit Bremen, 11.Oktober 2017

August 2017
Neue Zeit_Zeuginnen? Zur Ambivalenz von Artefakten und Orten in der Darstellung der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft
Abschlußvortrag der 12. Europäischen Sommer-Universität Ravensbrück: Dinge zeigen. Artefakte der NS-Zeit in Ausstellungen (27.8.-1.9.2017)

Juni 2017
Die Gewerbe- und Industrieausstellung Halle/Saale 1891 – Kulminationspunkt von Urbanisierung und Industrialisierung
Vortrag auf der Tagung „Die industrielle Stadt“ des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V. und dem Sächsischen Staaatsarchiv, Chemnitz (15.-16. Juni 2017)

März 2017
„wegen ihrer veränderten Lebensweise verachtet“ – die Heirat der Begine Gertrud Sissinge (? – 1580) aus Groningen mit Albert Rizäus Hardenberg (ca. 1510-1574)
Vortrag auf der Internationalen Tagung Die „andere Reformation“ im Nordwesten des Alten Reichs: Bremen undWesteuropa, 8.-10. Februar 2017 der Universität Bremen in Kooperation mit der BEK

August 2016
Reformation 2.0.
500 Jahre Reformation (1517-2017) – Reformation heute?
Einführung in die bremische Reformationsgeschichte und Aktualisierungsmöglichkeiten
Klausur des Landesjugendpfarramtes Bremen, Tagungshaus Kramelheide

Oktober 2015
Leben im Pfarrhaus. Selbst- und Fremdbilder
Eröffnungsvortrag der Wanderausstellung des Deutschen Historischen Museums „Leben nach Luther. Kulturgeschichte des Pfarrhauses“ in der Landesbibliothek in Oldenburg am 8. Oktober 2015, veranstaltet durch die Ev. Akademie Oldenburg (ELKiO) und die Bremische Evangelische Kirche
http://www.akademie-oldenburg.de/index.php?menuid=281&reporeid=1107

Mai 2015
Die Kleidung der Anderen. Volkskunde als soziale und ästhetische Praxis
Universalmuseum Joanneum/Museum für Volkskunde Graz https://www.museum-joanneum.at/volkskunde, Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie Graz http://volkskunde.uni-graz.at

Januar 2014
Selbstständig im Kulturdschungel. Höhen und Tiefen der Gründung eines Kulturbüros

Forschungskolloquium Sichtbarmachen: Dinge, Medien, Museen
Seminar für Kulturanthropologie des Textilen, TU Dortmund http://www.fk16.tu-dortmund.de/textil/

Fotos:
Intro: Hochzeitsgruppe im Wendland. Foto W. Bergmann. Bildpostkarte um 1910.
Teile eines Haubenkonvolutes aus Groß-Süstedt. Postkarte Museumsdorf Hösseringen.
Pfarrhaus in Wasserhorst bei Bremen. Foto: Hanni Steiner.