(4/2017 – 5/2018) Dokumentation: Erschließung des Nachlasses von Hinrich Knittermeyer (1891-1958), Bibliothekar und Philosoph in Bremen

Der in der Staats- und Universitätsbibliothek befindliche, umfangreiche Nachlass von Hinrich Knittermeyer wurde durch Dr. Andrea Hauser, KULTUR und TRANSFER, erschlossen und in einem Nachlassverzeichnis dokumentiert. Abrufbar unter:
Nachlass Hinrich Knittermeyer (1891-1958) in der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen

Der studierte Philosoph wirkte von 1922 bis 1945 als Direktor der Bremer wissenschaftlichen Bibliothek (heute: Staats- und Universitätsbibliothek Bremen). Von 1933 bis 1936 war Knittermeyer auch kommissarischer Leiter der Lesehalle zu Bremen, einem Vorläufer der Stadtbibliothek Bremen. Ab 1936 wirkte er als Präsident der Wittheit zu Bremen, der Wissenschaftlichen Gesellschaft der Freien Hansestadt Bremen. Nach seiner Entlassung 1945 betätigte er sich als freier Schriftsteller und Philosoph.

Leistung: Dokumentation und Verschlagwortung von über 4000 Dokumenten. Kurzbiographie. Nachlassbeschreibung

Auftraggeber: Staats- und Universitätsbibliothek Bremen

Projektbilder:
Stadtbiblothek Bremen, 1. H. 20. Jh., Staats- und Universitätsbibliothek Bremen.